Ski Weekend 2018

Mit sinkenden Temperaturen stieg das Skiweekend-Kribbeln der Vials. Am ersten März Wochenende galt es nun ernst und 90 Studenten warfen sich in den Zug nach Disentis. Während am Freitag, je nach Wetterlage, fleissig Ski und Snowboard gefahren oder der Nachmittagsnebel in Skihütten weggejasst wurde, rumpelte ein gelbes Büsschen mit Gepäck und anderen Pannen in Richtung Graubünden. Kaum angekommen wurde das Haus besiedelt und belebt, die Kochlöffel geschwungen und der eine oder andere Kaffee Lutz geschlürft. Die Gastro Küche, sowie die Küchencrew liessen nichts zu wünschen übrig und so standen schon bald Töpfe mit Pasta und vielerlei Saucen auf dem Tisch. Die Mäuler waren gestopft, die Gemüter heiter und es begann ein langer Abend mit Spielen, Ping Pong und nicht zuletzt eröffneten sich uns so manche Karaoke Talente und brüllten sich herzlichst die Seele aus dem Leibe. Mit dem Eintreten des Morgens lag eine eher kurze Nacht hinter den Teilnehmern, doch dies konnte der Stimmung nichts an. Der Samstag wurde mit einem kräftigenden Frühstück in Angriff genommen. Danach machte man sich auf die Ski, Snowboards oder zur Loipe auf und nutzte die fast besucherfreien Pisten. Dadurch, dass das Lagerhaus im Skigebiet lag, mussten keine Bus- oder Marschstrapazen aufgewendet werden. Schliesslich wurden die Kräfte ja auch noch gebraucht und der Erfahrungswert empfahl es, diese weise einzusetzen. Für ein kleines Highlight sorgte auch dieses Jahr das traditionelle Sponsoring des sVials. Wohlmöglich schlugen nicht bloss die Herzen der «Bluthochdrucker» höher, sondern auch alle laktosetoleranten Käsefeinschmecker kamen auf ihre Kosten. Mit den Fonduedämpfen war nun auch die Verewigung im Lagerhaus abgehakt. Während dem Abendessen fand ein kleines Spiel statt, was zu spontanen Ständchen, Liebeserklärungen, Rapeinlagen und ähnlichem führte. Auch die Stimmung an diesem Abend legte eine perfekte Grundlage für eine lange Nacht. Immer mal wieder hallten die hohen Oktaven des Mikrophons durch den Esssaal um besonders wichtige Ansprachen zu halten und Ehrungen für äusserst beherzte Küchenreinigungstalente auszusprechen. Die Aktivitäten forderten Energie und so galt ab einer gewissen Uhrzeit ein Brokoli-Nutella Snack als besonders verbreitet. Schleichend erreichte uns dann irgendwann der Sonntagmorgen mit all seinen Eigenschaften.. Die Sonne schien kräftig und es wurde fleissig gepackt und geputzt bis die Pisten von Disentis ein letztes mal unsicher gemacht wurden. Im Grossen und Ganzen sind keine Verletzungen oder Verluste zu verzeichnen 

und wir schauen zurück auf ein cooles Wochenende, welches durch eine gute Stimmung und tolle Teilnehmer ausgemacht wurde. 

 

Gute Regeneration und bis nächstes Jahr! 

Eure Vial-Eventis, Elias&Helen